ALS PRÄVEN­TIV­MASS­NAHME GEGEN DIE WEITERE AUSBREITUNG DES CORO­NA­VI­RUS (COVID-19) BLEIBT DIE EINRICHTUNG AB SOFORT VORAUSSICHTLICH BIS ZUM 19. APRIL 2020 GESCHLOS­SEN

Kinderschutzbund Hochtaunus

Herzlich Willkommen auf den Internetseiten des Kinderschutzbundes Kreisverband Hochtaunus e.V. Gerne möchten wir Ihnen auf diesen Seiten einen Einblick in unsere Tätigkeiten geben und Sie gleichsam herzlich einladen, mit uns in Kontakt zu treten.

 


Der Deutsche Kinderschutzbund ist der mitgliederstärkste Kinderverband in Deutschland. Wir engagieren uns für die Rechte und Interessen der Kinder in der Gesellschaft. Die UN-Konvention über die Rechte des Kindes ist Bestandteil unserer Satzung und zugleich Grundlage all unserer Aktivitäten.

Neben zahlreichen Angeboten, wie z.B. anonymer Beratung, Hilfe im Schulbereich und spannenden Freizeitaktivitäten, entwickeln und bieten wir auch praktische Unterstützung für Kinder aus sozial schwachen Familien, um sozialer Ausgrenzung vorzubeugen.

Auch Eltern bieten wir Hilfe und Unterstützung, insbesondere zur in Fragen der gewaltfreien Erziehung.


Eltern sein, ohne Eltern zu sein

Der Amadeus Blog gibt im Rahmen eines Interviews einen Einblick in die Rolle und Tätigkeit des ehrenamtlichen Vormundes sowie das hierzu bestehende Beratungsangebot des DKSB Hochtaunus.

Projektleiter*in gesucht

Seit 2014 gewinnt, schult und begleitet der Kinderschutzbund KV Hochtaunus ehrenamtliche Vormünder. Diese werden nach einem strukturierten Bewerberverfahren ausgewählt, durch Fachreferenten geschult und in enger Zusammenarbeit mit dem Jugendamt und den Gerichten einem Mündel zugeordnet. Während ihrer Tätigkeit werden die Vormünder durch Einzelfallberatung, Supervision und Netzwerkarbeit fachlich eng begleitet. Für die fortlaufende Umsetzung des Projekts wird eine hauptamtliche Kraft mit folgenden Aufgabenbereichen gesucht:

• Beratung und Begleitung der ehrenamtlichen Vormünder: Unterstützung beim Kontaktaufbau Mündel / Bezugspersonen; Vermittlung bei Differenzen/Streitigkeiten zwischen Vormündern, Betreuern, Jugendamt; einzelfallbezogene Fachberatung

• Durchführung des Bewerberverfahrens und Auswahl der Vormünder

• Organisation und Moderation der Schulungseinheiten durch Fachreferenten

• Ständiger Kontakt und Abstimmung mit Behörden und Gerichten

• Matching Vormund / Mündel

• Organisation von Supervision und Gesprächsrunden

• Organisation unregelmäßiger Fachvorträge für Vormünder zu Schwerpunktthemen

• Pflege und Erweiterung des Hilfe-Netzwerks

• Erstellung eines unregelmäßigen Mail-Newsletters für Vormünder

• Teilnahme an Netzwerktreffen

• Mitarbeit bei der Ausarbeitung von Kooperationsverträgen

• Öffentlichkeitsarbeit zur Gewinnung ehrenamtlicher Vormünder, Netzwerk- und Finanzierungspartner, Beantragung finanzieller Projektförderung.

Die Stelle ist mit 20 Stunden pro Woche vorgesehen. Die Teilnahme an einem Zertifikatslehrgang „Berufsvormund“ kann im Rahmen der Anstellung durch den Kinderschutzbund ermöglicht werden. Die Vergütung erfolgt angelehnt an die Richtwerttabelle der AVB des paritätischen Gesamtverbands (Gruppe E).

Hausaufgabenbetreuer*in ab der 5. Klasse gesucht

Unser Team für das Projekt der Hausaufgabenhilfe arbeitet an vier Nachmittagen pro Woche jeweils für 2 Stunden mit den Jugendlichen an den Hausaufgaben und unterstützt sie u.a. auch beim Lernen für Klausuren und Referate. Die Vergütung wird auf Minijob-Basis abgerechnet. In den Schulferien findet keine Hausaufgabenhilfe statt.